VHS-Kurs: Wir machen Sie klimafit!

Im den nächsten Wochen startet das VHS-Programm klimafit! an sechs Standorten in Baden-Württemberg. Den Auftakt macht am 8. November der VHS-Standort Emmendingen, es folgen dann die VHS-Standorte Bad Säckingen, Bühl, Offenburg, Heidelberg und Stuttgart. Der Kurs findet an jeweils fünf Abenden während des Wintersemesters 2017/2018 statt. Für schnell Entschlossene: Es sind noch einige wenige Plätze frei.

Details zu den Standorten, den Termine und zur Anmeldung finden Sie hier

Der fesa e.V. und das Institut für Fortbildung und Projektmanagement ifpro führen das innovative Projekt in Kooperation mit dem WWF Deutschland und der Helmholtz-Klimainitiative REKLIM durch. Gefördert wird das Projekt durch die Robert Bosch Stiftung und die Klaus Tschira Stiftung.

Mit einem neuartigen Blended-Learning-Fortbildungskonzept aus Vorträgen von lokalen Fachleuten, Zuschaltung von Wissenschaftlern, Videoeinspielungen und aktiver Einbindung der KursteilnehmerInnen werden die Grundlagen zu den Themen Klimawandel, -schutz und -anpassung vermittelt. Die TeilnehmerInnen erfahren, wie sich das Klima in ihrer Region verändert, welche Folgen und Risiken dies konkret vor Ort mit sich bringt, und was Sie selber in ihrem persönlichen Umfeld, sei es beruflich oder privat, tun können. Eine Vernetzung mit anderen, bereits engagierten Akteuren ist ein Schwerpunkt des Seminars.

Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die ihre Kenntnisse zum Klimawandel vertiefen möchten. Dazu zählen privat Interessierte ebenso wie ArchitektInnen, EnergieberaterInnen, GrünflächenplanerInnen, HandwerkerInnen, HeizungsbauerInnen und ehrenamtliche Gemeinde- oder Stadträte. Sie alle soll der Kurs klimafit machen, um ihre Region und ihre Kommune gemeinsam auf die möglichen Auswirkungen des Klimawandels vorzubereiten und den Klimaschutz gezielt unterstützen zu können.

Die Moderatoren Frank Philipps (fesa e.V.) und Dr. Wulf Westermann (ifpro) werden mit ihrem Wissen über die regionalspezifischen Bedingungen durch die verschiedenen Lerninhalte führen. Zum Abschluss werden die Teilnehmenden als ehrenamtliche Multiplikatoren im Klimaschutz zertifiziert.

Bei Fragen zum Kurs wenden Sie sich an Dr. Wulf Westermann (westermann(at)ifpro.de) oder Frank Philipps (philipps(at)fesa.de).