Fortbildung: Energie- und Klimaschutzmanagement

Mit viel Freude und Engagement führten die Kursteilnehmenden zum 8. Mal die Fortbildung „Kommunales Energie- und Klimaschutzmanagement“ durch.

Das Fortbildungsnetzwerk Klimawandel und Klimaanpassung führte bis zum 9. November erneut den Kurs „Kommunales Energie- und Klimaschutzmanagement“ (KEM-Kurs) durch.

In insgesamt 13 Unterrichtseinheiten setzten sich die Teilnehmenden mit dem breiten Feld des kommunalen Klimaschutzes und Energiemanagement auseinander. Dozentinnen und Dozenten vermittelten neben theoretischem viel Praxiswissen, jeweils gespickt mit Übungen, sodass das neu erworbene Wissen gleich Anwendung fand.

 

Gleich loslegen!

Screenshot aus der App zur Klimatour durch Emmendingen mit Klimbo dem Kamel. Quelle: Isabella Goletzko

So standen auch am letzten Kurswochenende der berufsbegleitenden Weiterbildung die Teilnehmenden im Vordergrund. Sie präsentierten ihre Projektarbeiten, die während des Kurses entstanden sind. Insgesamt wurden 8 Arbeiten im Themenbereich kommunaler Klimaschutz und Klimaanpassung vorgestellt.

Die Projektarbeit ist das Herzstück der Unterrichtseinheiten zum Projektmanagement. Die Projekte wurden über den gesamten Kurszeitraum von Christian Geissler von ifpro betreut. Die Ideen der Teilnehmenden waren auch dieses Jahr wieder vielfältig und reichten von der Projektierung einer Solaranlage mit Bürgerbeteiligung oder der Ausarbeitung eines Beratungskonzeptes zur Klimaanpassung im Privatwald bis hin zu der Entwicklung einer App-gestützten Klimatour durch Emmendingen.

 

Und es geht weiter!

Der KEM-Kurs 2019 ist nun zu Ende gegangen und die Absolvent*innen suchen nach Herausforderungen entweder in ihrer neuen Tätigkeit (zwei Teilnehmer*innen wurden während des Kurses zu kommunalen Klimaschutzmanager*innen, weitere sind in anderen Positionen im Klimabereich untergekommen) oder bringen zusätzlich erworbene Kompetenzen in Ihre bereits ausgeübten Jobs ein.

Im Fortbildungsnetzwerk Klimawandel und Klimaanpassung hingegen laufen schon die Vorbereitungen für den nächsten Kurs im März 2020; die Fort- und Weiterbildung startet dann zum nun mehr 9. Mal.

Der Kurs richtet sich auch dieses Jahr nach den praktischen Anforderungen der Kommunen und dem aktuellen Arbeitsmarkt aus. Er vermittelt umfangreiche Grundlagen von Instrumenten des kommunalen Klimaschutzes, über die Klimavorsorge zur zielorientierten Umsetzung von Klimaschutz- und Anpassungsprojekten und vielem mehr.

Alle informationen zum aktuellen Kurs finden Sie hier.