AKKlima-Oberrhein Workshop

Anpassungsstrategien an den Klimawandel: Bildungsmodule für die Bereiche Stadtplanung, Städtebau und Bauwesen mit besonderem Fokus auf die Region Oberrhein (AKKlima-Oberrhein)

Laufzeit: 01. Oktober 2014 bis 30. April 2017
Partner: Kooperation zwischen ifpro und fesa e.V.
Förderkennzeichen: 03DAS018

Ziel des Vorhabens:

Entwicklung und Durchführung zielgruppenorientierter Fort- und Weiterbildungsangebote zur Anpassung an den Klimawandel im Bereich Städte- und Siedlungsbau für die Region Oberrhein. Qualifizierung und Sensibilisierung relevanter Akteure für Adaptionsmaßnahmen.

Inhalte des Vorhabens:

Nach einer Konzeptionsphase wird Interessierten das Programm „Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel“ in Form zweier Start-Workshops nahe gebracht. Im weiteren Projektverlauf sollen Fortbildungs-Module zu verschiedenen Aspekten der regionalspezifischen Folgen des Klimawandels auf städteplanerischer bzw. -baulicher sowie auf Gebäudeebene entwickelt werden. Adaptionsstrategien hierzu werden aufgezeigt. Nach der Durchführung werden die Module evaluiert und kritisch überarbeitet. Schlussendlich sollen Fachseminare erstellt werden die jeweils vertiefend auf die Themen „Städtebauliche Maßnahmen“ und „Bauliche Anpassungsmaßnahmen“ bezüglich des Klimawandels und damit verbundener Anpassungsstrategien abzielen. Angesprochen werden sollen u.a. Mitarbeiter städtischer Fachabteilungen und andere Entscheidungsträger sowie Planer, Architekten und Bauingenieure.

Das Projekt AKKlima Oberrhein wird im Rahmen des Programms Förderung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
Projektträgerschaft: Projektträger Jülich, Berlin

ptj_logo      bmub_logo_gefoerdert_de

Sie haben Fragen zu unseren Projekten?
Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!